Blockchain-Projekte jetzt starten

Umfassendes Einsatzspektrum für nahezu alle Branchen: von Automotive bis Zoll.

WELCHE PROJEKTE EIGNEN SICH FÜR BLOCKCHAIN?

Obwohl viele Blockchain-Implementierungen noch sehr jung sind, haben sie bereits jetzt einen Reifegrad erreicht, um Projekte darauf umzusetzen und sie aktiv als Alternative zu herkömmlichen Technologien einzusetzen.

Szenarien identifizieren

Als Einstiegshilfe beim Thema Blockchain empfehlen sich Szenarien, die intern in Unternehmen stattfinden und für die noch kein umfangreiches Geschäftsnetzwerk aufgebaut werden muss. Beispielsweise lassen sich die Grundfunktionalitäten der Blockchain sehr gut dazu nutzen, in dezentralen IT-Infrastrukturen Referenz- oder Stammdaten zu synchronisieren.

Ein weiteres generisches Anwendungsgebiet ist der Eigentums- oder Besitznachweis: Ist der Teilnehmer tatsächlich der Besitzer der Ware oder des Lagerplatzes, die Gegenstand der Transaktion sind? Die Blockchain liefert die Antwort während der Transaktion in Echtzeit.

Ähnlich verhält es sich beim Herkunftsnachweis: Auch hier gibt die Blockchain anhand der Transaktionshistorie sofort Auskunft darüber, ob die Herkunftsangabe z. B. für ein bestimmtes Kleidungsstück, Medikament oder Ersatzteil echt ist.

Die Identifikation von Szenarien für die Blockchain-Technologie ist ein hochgradig kreativer Prozess. Vor allem liegen die wesentlichen Mehrwerte in den Geschäftsprozessen. Daher liegen häufig die Szenarien in Unternehmen nicht direkt auf der Hand, sondern entwickeln sich im Rahmen von Diskussionen zwischen diversen Abteilungen innerhalb eines Unternehmens.

BLOCKCHAIN LAB

Materna hat ein Blockchain Lab eingerichtet, in dem gemeinsam mit Kunden Ideen konkretisiert und in Prototypen umgesetzt werden. Im Rahmen von z. B. Design Thinking Workshops wird hinterfragt, wie Use Cases im Detail aussehen, welche Mehrwerte sie generieren, ob ein Hackathon oder agile Umsetzungssessions sinnvoll sind, Messungen durchgeführt werden sollten und die gewünschten Vorteile erreicht werden. Anschließend können weitere Schritte geplant werden wie z. B. eine Prototypisierung oder eine Pilotierung.

IDENTIFIKATION VON USE CASES

Wie finden Unternehmen Use Cases, die für Blockchain relevant sein können? Wo kann Blockchain als technologische Variante eingesetzt werden? Hierbei gibt es zwei typische Starthürden, die auch in Blockchain-Projekten auftauchen.

Starthürde #1

Bestehende Systeme abzulösen, ist in vielen Fällen riskant, aufwendig und teuer.

Doch meistens überwiegen die Nachteile, monolithische Altsysteme mit ihren Risiken fortzuführen. Wie kann man da herangehen? Am einfachsten ist es, sich die Prozesse herauszusuchen, die bisher ohnehin noch manuell erfolgen und diese für die Umsetzung auf Basis von Blockchain-Technologie zu betrachten. Solche Prozesse müssen zunächst einmal identifiziert werden. Was dann folgt, ist ein klassisches Digitalisierungsprojekt, bei dessen Umsetzung neue Technologien wie Blockchain eingeführt werden.

Eine weitere Möglichkeit kommt bei Blockchain-Projekten sehr häufig zum Tragen: Es werden bestehende IT-Systeme beibehalten und Blockchain-Lösungen parallel dazu geschaltet. So erlangt ein Unternehmen zunächst einmal Transparenz über die Blockchain. Das heißt, die bestehenden Systeme schreiben prozessrelevante Meilensteine, Prozessdaten und Transaktionsdaten in diese Blockchain und sichern sich damit gegenüber den anderen Teilnehmern in dieser Blockchain ab. Damit entsteht eine Transparenz, die unabhängig ist von dem Einblick in die Einzelsysteme, und man kann hier in einem vertrauenswürdigen Blockchain-System nachschauen, wie der Prozess tatsächlich gelaufen ist.

Starthürde #2

Eine weitere Starthürde ist der Aufbau, die Identifikation und die Einbindung eines Geschäftsnetzwerkes.

Eine Blockchain bringt im Wesentlichen dann einen Mehrwert, wenn sie in ein größeres Geschäftsnetzwerk eingebunden wird. Das ist aber organisatorisch mitunter äußerst komplex. Darum starten Unternehmen häufig mit lokalen Szenarien. Sie betrachten einen Use Case für sich, der auch ohne eine Blockchain-Lösung implementiert werden könnte, und setzen dafür Blockchain ein, weil es eine dezentrale Perspektive für diesen Use Case gibt. Damit sammeln sie Erfahrungen mit diesem Use Case, der später als Blockchain im Geschäftsnetzwerk ausgerollt werden kann. Viele Blockchain-Projekte starten mit solchen Szenarien.

Ergänzend müssen Szenarien mit Netzwerk-Leadership identifiziert werden. Im eigenen Geschäftsnetzwerk gibt es möglicherweise Prozesse mit Kunden, Partnern und Lieferanten, in denen ein Unternehmen Prozessführer ist und Vorgaben dazu machen kann, wie Anwendungen implementiert werden. Das sind Szenarien, die für Blockchain in Frage kommen.

START & HILFE

Die nachfolgenden, impulsgebenden Fragen helfen dabei, Use Cases für Blockchain-Projekte zu identifizieren, die z. B. in Workshops vertieft und ausgearbeitet werden.
  • An welchen Prozessen sind mehrere Einheiten beteiligt (Abteilungen, Unternehmensbereiche, Partner, Zulieferer, etc.)?
  • Wo müssen Daten zwischen dezentralen Systemen oder Teilnehmern synchronisiert werden?
  • Bei welchen Prozessen ist Manipulationsgefahr auf Datenebene vorhanden?
  • Existieren Prozesse, bei denen die Überprüfung der „Echtheit“ von Gütern oder Daten wichtig ist?
  • Existieren Prozesse, bei denen „Zuständigkeiten“ und/oder Besitz übertragen werden?
  • In welche Prozesse sollte mehr Transparenz gebracht werden, insbesondere Prozesse über organisatorische Grenzen hinweg?
  • Welche Werte werden durch das Unternehmen transferiert (physische Güter, digitale Güter, Dienstleistungen, Berechtigungen, Zertifikate, Kapazitäten etc.)?
  • Welche Werte werden mit anderen Geschäftsteilnehmern ausgetauscht bzw. über andere Geschäftsteilnehmer transferiert?
  • Wo sollten Anreize für Leistungen oder Verhalten geschaffen werden?
  • Existieren SLAs in Prozessen, deren Überprüfung schwierig oder konfliktbehaftet ist?
  • Existieren Prozesse, bei denen eine manuelle Überprüfung von Prozess-Schritten erfolgt?

BLOCKCHAIN-WEBINARE

Materna sieht sich als Pionier im Bereich der Prozessoptimierung auf Basis von Blockchain und unterstützt Unternehmen aktiv bei der Bewertung von Blockchain für ihre Organisation. Nutzen Sie unsere kostenlosen Webinare für den Einstieg.

Die Blockchain – einfach erklärt

Sehen Sie sich unsere dreiteilige Webinar-Reihe “Blockchain in a Nutshell” an und erfahren Sie, was Blockchain ist, welche Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile sich für Sie ergeben und warum jetzt genau der richtige Zeitpunkt ist, damit zu starten.

Teil 1: Check-in Blockchain
Teil 2: Durchstarten mit Blockchain
Teil 3: Erste Projekte starten

BLOCKCHAIN-EXPERTE

Sprechen Sie unseren Experten an, wenn Sie weitere Fragen zu Blockchain haben oder konkrete Use Cases mit uns besprechen möchten.

Guido Weiland

Bundesregierung beschließt Blockchain-Strategie: Kommt jetzt die Blockchain-Gesellschaft?

Bundesregierung beschließt Blockchain-Strategie: Kommt jetzt die Blockchain-Gesellschaft?

Am 18. September 2019 hat das Bundeskabinett die Strategie zur künftigen Verwendung der Blockchain-Technologie verabschiedet. Entstanden ist sie durch das ...
Auf der Überholspur: Automobilbranche ist führend beim Blockchain-Einsatz

Auf der Überholspur: Automobilbranche ist führend beim Blockchain-Einsatz

Der ITK-Branchenverband Bitkom veröffentlichte im April eine interessante Studie über den Einsatz der Blockchain-Technologie in der deutschen Wirtschaft. Dazu wurden ...
Bundesmittel für die „Blockchain Schaufensterregion Mittweida“ in Millionenhöhe

Bundesmittel für die „Blockchain Schaufensterregion Mittweida“ in Millionenhöhe

Das Bündnis „Blockchain Schaufensterregion Mittweida“ erhielt am 20. März 2019 die Zusage vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zur ...
Menü