KEIN „MAN IN THE MIDDLE“
TROTZDEM VERTRAUENSWÜRDIG UND SICHER

So funktioniert das technologische Prinzip hinter Blockchain.

FUNKTIONSWEISE EINER BLOCKCHAIN

Eine Blockchain arbeitet verteilt auf den Rechnern aller Teilnehmer in einem Transaktionsnetzwerk.

Identische Teilprozesse

Der Transfer von Werten in einem Geschäftsnetzwerk besteht immer aus den gleichen Teilprozessen, unabhängig davon, ob er über Blockchain- oder über klassische Technologien abgewickelt wird. Um diese Teilprozesse sicher für die Beteiligten abzubilden, werden in klassischen Verfahren vertrauensvolle „Dritte“ genutzt.

In der folgenden Tabelle ist gegenüber gestellt, wie die vier Teilprozesse mit Blockchain bzw. dem „Man in the Middle“ erbracht werden:

Teilprozess Besitznachweis vor der Transaktion

Traditionelles Vorgehen

Der Vermittler der Transaktion prüft papiergebundene Dokumente, die den Besitz eines Wertes bestätigen.

Blockchain

In der Blockchain ist eindeutig und unveränderlich dokumentiert, wem welcher Wert gehört (= Proof-of-Ownership).

Teilprozess Herkunftsnachweis

Traditionelles Vorgehen

Der Vermittler prüft Herkunfts-Zertifikate.

Blockchain

Die Transaktionshistorie des Wertes auf der Blockchain dokumentiert manipulationssicher die Herkunft (= Proof-of-Origin).

Teilprozess Transaktionsregeln

Traditionelles Vorgehen

Der Vermittler prüft, ob Rahmenbedingungen einer Transaktion eingehalten werden. Bei Verletzung der Rahmenbedingungen wird er als klärende Instanz eingeschaltet.

Blockchain

Die Rahmenbedingungen einer Transaktion sind in Smart Contracts programmiert. Sind die Bedingungen nicht erfüllt.

Teilprozess Dokumentation des Transaktions­abschlusses

Traditionelles Vorgehen

Der Vermittler bestätigt per Unterschrift oder Stempel oder Eintrag in ein zentrales Register den Transaktionsabschluss und den Transfer eines Wertes.

Blockchain

Starke Kryptographie und Dezentralität sichern die Unveränderlichkeit der Einträge in der Blockchain. Somit ist der neue Besitzer sicher dokumentiert.

Menü